Anfinnsaas – Anfinnsaas

0

(37:51, CD, Autumnsongs/Just for Kicks, 2015)
Anfinnsaas ist ein Duo aus Norwegen, das 2015 sein erstes und bisher einziges Album herausbrachte. 2013 gründeten Gitarrist Knut Finsaas und Schlagzeuger Geir Anfinn Halland Johansen das Projekt. Die beiden kreieren düstere Musik, bei der einem finstere Mächte aus den Tiefen der Erde in den Sinn kommen, die sich ihren Weg an die Oberfläche bahnen, um sich in kalten nordischen Wäldern zu tummeln.

Als „Audio-Apokalypse“ wird dieses Album angepriesen. In gewisser Weise trifft das zu, dieser Eindruck wird von den brutalen Sounds des Openers bestätigt und zieht sich durch die ganze PLatte. Avantgarde? Noise? Diese Begriffe schweben über allem. Das Konzept geht in jedem Fall auf, und progressiv ist das Album allemal – konzipiertes Chaos mit Gitarre und Drums. Eine Spielweise, auf der Anfinnsaas sich mit ihrer sehr freien Variante düsteren Metals austoben, komplett instrumental.

Norwegen erweist sich damit wieder einmal als stilgebend, was härtere Spielarten der Rockmusik anbelangt. Sicher nicht jedermanns Sache, aber intelligent, einfallsreich und irgendwie virtuos.
Bewertung: 10/15 Punkten (KR 10, PR 10)

Surftipps zu Anfinnsaas:
Facebook
Bandcamp
last.fm
Soundcloud
Spotify

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Philipp Roettgers

“Journalism is a low trade and a habit worse than heroin, a strange seedy world of misfits and drunkards and failures.” – Hunter S. Thompson.

“Art is long and life is short, and success is very far off.” – J. Conrad

Antworten

Anfinnsaas – Anfinnsaas

von Philipp Roettgers Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0