XaDu – Random Abstract

0

cover_300p-wide(56:17, CD, Moonjune/Cargo, 2015)
„Random Abstract“ ist das 2015 erschienene Debütalbum der Instrumentalband XaDu, einem Projekt von Xavi Reija (Drums) und Dušan Jevtović (Gitarre) – da ergibt der zunächst ein wenig merkwürdig anmutende Bandname plötzlich Sinn. Die beiden haben bereits in zahlreichen Projekten gespielt und widmen sich nun ihrer Zwei-Mann-Kombo. Nur mit Gitarre und Schlagzeug schaffen sie es, einen „großen“ Sound herzustellen und keine Langeweile aufkommen zu lassen. Vor allem die Gitarre: Mal spielt Jevtović clean, mal verzerrt er mit unzähligen Effekten, mal macht er einen auf Hard Rock, mal auf Jazz – das Ganze immer atmosphärisch.

Reija unterstützt ihn kongenial und spannend. Das Talent der beiden prägt ihre musikalischen Duelle, man vermisst fast nie den Rest einer Band. Auch wenn man sich vorstellen könnte, dass „nur“ zwei Musiker manchmal langweilig oder nicht voll genug klingen könnten: Dies ist auf „Random Abstract“ nicht so.

Die meisten Songs beginnen mit einer Hauptmelodie, die dann zerstückelt und immer wieder andersartig verwurstet wird, wie es im Jazz oft zu hören ist. Vor allem die scheinbar improvisierten Passagen stechen dabei positiv hervor. Jevtović schafft es, mit seinen Gitarren-Loops teilweise eine ganze Reihe von Mitmusikern zu ersetzen. Auch die Songtitel sind immer passend gewählt: ‚Decaying Sky‘, ‚New Pop‘, ‚Deep Ocean‘ und ‚New Hope‘ sind nur einige für sich sprechende Beispiele.

Alles wirkt spontan, jazzig, und wenn man in die Progrichtung blicken möchte vielleicht am ehesten Prog-Fusion-artig. Es wirkt, als hörte man den beiden Musikern live zu, anstatt eine Studioaufnahme. Ob das Konzept auf weiteren Alben weiter funktionieren oder langweilig werden wird, bleibt abzuwarten. Bis jetzt geht es voll auf!
Bewertung: 10/15 Punkten (KR 10, PR 10)

Surftipps zu Xadu:
Homepage Xavi Reija
Homepage Dušan Jevtović
Bandcamp
Prog Archives

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Philipp Roettgers

“Journalism is a low trade and a habit worse than heroin, a strange seedy world of misfits and drunkards and failures.” - Hunter S. Thompson. “Art is long and life is short, and success is very far off.” - J. Conrad

Antworten

XaDu – Random Abstract

von Philipp Roettgers Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0