The Beatles – Abbey Road (2 CD Anniversary Edition)

3

(2 CD, Apple/Universal, 2019)
Das legendäre Beatles-Album “Abbey Road” hatte dieser Tage seinen fünfzigsten Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Hierzu bekommt das Werk von Giles Martin, dem Sohn der Produzenten-Legende Sir Georg Martin, und Sam Okell einen neuen Mix spendiert. Ein Remix? Das wird so mancher Fan als Sakrileg bezeichnen. Aber Entwarnung, hier hört man nichts, das nicht im Geiste originalen Abmischung von 1969 bearbeitet wurde. Ganz ähnlich dem Ansatz von Steven Wilson bei den Werken von King Crimson, galt es mit den heutigen technischen Möglichkeiten die bestmögliche Restaurierung der fünfzig Jahre alten Aufnahmen zu ermöglichen. Diese Mission ist zweifelsfrei gelungen.

Wer das Album im Ohr hat, und das werden nicht wenige sein, wird zahllose vermeintlich neue Details entdecken. Tatsächlich aber waren sie schon immer da, doch auch noch im Remaster von 2009 schlicht so überlagert, dass man sie teils kaum wahr nahm. Kurz gesagt, in Sachen Transparenz hebt der Remix praktisch einen Schleier von den Aufnahmen.

Dabei fällt einmal mehr die Vielseitigkeit von “Abbey Road” auf. Sowohl in Sachen Songwriting, als auch den Arrangements setzt das Werk auch heute noch Maßstäbe. Alle vier Beatles verewigten sich mit großen Songs. Dabei sticht sicher Harrisons ‘Here Comes The Sun’ heraus. Gab es auf dem weißen Album etliche Experimente, so ist “Abbey Road” aus einem Guss, rund und schlicht perfekt. Das Medley auf der zweite LP-Seite dürfte so manchen Prog-Act beeinflusst haben. Vielleicht darf man es sogar als ‘Proto-Supper’s ready’ bezeichnen.

Wie dieser Tage üblich, gibt es die Jubiläumsausgabe in diversen Formaten von Vinyl, CD, bis hin zum Super-Deluxe Boxset inklusive 5.1 Abmischung. Die zur Rezension vorliegende 2 CD-Version enthält zusätzlich je eine Session-Aufnahme jedes Songs. Die sind für den Fan sicher interessant, da sie einen schönen Einblick in den Aufnahme-Prozess geben. Letztlich wird man sich diese Session- Takes aber kaum öfter als ein bis zwei mal anhören. Die Essenz ist das Album selbst, das in in dieser Remix-Version ein audiophiler Genuss ist. Alles weitere lenkt eigentlich nur ab.
Bewertung: 15/15 Punkten (WE 14, DH 15)

Surftipps zu The Beatles:
Homepage
facts and fun
Facebook
Twitter
YouTube
Spotify
Wikipedia The Beatles

The Beatles (Alle Abbildungen: Apple Corps Ltd.)

 

 

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Dieter Hoffmann

Dass der Prog-Virus hoch infektiös ist, musste ich bereits in meiner frühen Kindheit erfahren. Während meine Schulfreunde noch sorglos Ilja Richters Disco mit The Sweet und den Bay City Rollers schauen konnten, hatte mich mein älterer Bruder bereits in den frühen Siebzigern mit ELP und Yes verkorkst. Mein erster Radiorekorder und die LP-Hitparade von SWF3 gaben mir mit Genesis und Eloy dann den Rest.

3 Kommentare

  1. Pingback: Inhalt: Reviews (alphabetisch)

  2. Pingback: #NowPlaying

  3. Pingback: The Kinks - Arthur Or The Decline And Fall Of The British Empire (Re-Issue)

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

The Beatles – Abbey Road (2 CD Anniversary Edition)

von Dieter Hoffmann Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
3