Mörglbl – Tea Time For Pünks

0

Mörglbl - Tea Time For Pünks(62:43, CD, Free Electronic Sound/Laser’s Edge, 2015)
Instrumentaler Power Rock mit obligatorischen Heavy Metal-Ümlaut und jeder Menge Spaß (Anmerkung der Schlussredaktion: Zugegeben nicht viel, aber auf dem Album gibt’s durchaus auch Gesang ;-)! Wer sein Album mit einem bekloppten Titel, einem nicht minder eigenwilligen Cover und dazu noch mit Titeln wie ‚Banjovi‘ (logischweise mit Banjo), ‚God Shaved The Queen‘ oder ‚Mariachi’s Burger‘ versieht, muss schon nicht alle seine Teetassen im Wandschrank haben. Doch wenn zu dieser Portion schrägen, schmerzfreien, aber durchaus sympathischen, fast schon zappaesken Humor auch noch spielerische Klasse kommt, dann ist das Heavy-Paket der Absurditäten perfekt geschnürt.

Das französische Trio (Christophe Godin – Gitarre, Ivan Rougny – Bass, Aurelian Ouzoulias – Schlagzeug) rockt ordentlich drauf los und Erinnerungen an Gitarrenheroen im Stil von Steve Vai und Joe Satriani sind nicht unbegründet. Der ordentliche Kick in den Hintern und mächtig Gefrickel wenn es Sinn macht, setzt den ganzen virtuosen Abenteuerlichkeiten die Krone auf. Nichtsdestotrotz gelingt es eine eigene unverkennbare Persönlichkeit und satte Färbung einzubringen. Gleichzeitig bleibt neben allen Riffs und Fingerübungen Platz für besagten Humor, intelligente Zwischentöne und griffige Themen. Das ist einmal mehr Jazz Metal vom Feinsten, weswegen die Band nicht von ungefähr bereits die Bühne mit Liquid Tension Experiment oder Panzerballett teilte.
Groove, Gute Laune und gehörig was auf die Glocken!
Bewertung: 11/15 Punkte (KR 13, KS 11)

Surftipps zu Mörglb:
Homepage
Facebook
Spotify
Soundcloud
Mörglbl @ Progarchives

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Mörglbl – Tea Time For Pünks

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0