1

Neuerscheinungen des Monats Mai 2023

In der #ReleaseCorner werden monatlich Neuerscheinungen in Sachen Prog und verwandten Bereichen gesammelt, die wir für bemerkenswert halten.

Wir erheben dabei natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine im Gegensatz zum Untenstehenden nahezu komplette Übersicht zu anstehenden Prog-Releases gibt es übrigens hier.
In jedem Falle freuen wir uns über euer Feedback in der Betreuter-Gruppen-Prog Gruppe auf Facebook oder über das Kontaktformular am Ende des Artikels.

5th Season 5th Season Classic Rock / progressive Rock Finnland Eclipse Music bandcamp
Apewards Akrasia Heavy Blues Rock / Stoner Rock Deutschland Noisolution bandcamp
Review
RG 9/15: “Wahrlich wird hier nichts neu erfunden, und dennoch ist “Akrasia” trotzalledem ein sehr angenehmes Album.”
Bend the Future Sounds so wrong Canterbury / Progressive Rock Frankreich Tonzonen bandcamp
Review
CA 10/15: “mit “Jazz” hat “Sounds So Wrong” eben nur homöopathisch etwas zu tun. Eher flanieren die Grenoble Six in zum Großteil entspannten Klangspiralen aus Camel-Flow (‚Somewhere Beneath‘) und Canterbury-Schönklang”
Frank Carducci & The Fantastic Squad The Answer Live Retro Prog / Progressive Rock Frankreich Eigenveröffentlichung Homepage
Review
KR 8/15: “In Summe bleibt “The Answer Live” aber ein totaler Nicht-Aufreger, gerade für ein Prog-Live-Album. Aber genau das wird manch einem ja gefallen.”
Catcøre Desolation as a State of Mind Post Rock Deutschland Eigenveröffentlichung bandcamp
Review
Daaty 13/15: “Kurzum, “Desolation As A State Of Mind” sollte man keinesfalls verpassen und damit auch die Pläne unterstützen, das Werk möglichst bald in physischer Form veröffentlichen zu können.
Drifting in Silence Timeless Ambient / New Age USA Labile Records bandcamp
Gavial Vor Psychedelic Rock / Stoner Rock Deutschland Exile on Mainstream bandcamp
Review
CA 12/15: “Die Band aus Dresden bewegt sich mit dem Quasi-Debüt schon eher in Gefilden von Joshua Tree und Rancho de la Luna als im in denen des schönen Lausitz/Oderbruch.”
HENGE Alpha Test 4 Progressive Rock / Space Rock England Cosmic Dross Records bandcamp
HEROD Iconoclast Progressive Sludge Schweiz Pelagic Records bandcamp
Review
CA 10/15: “Mit ihrem zweiten Album knallen uns Herod einmal mehr postapokalyptischen Power Sludge um die Ohren, dass es eine helle (oder dunkle) Freude ist.”
Hex A.D. Delightful Sharp Edges Heavy Metal / Hard Rock Norwegen Apollon Records bandcamp
Howlin’ Sun Maxime Blues Rock / Hard Rock Norwegen Apollon Records bandcamp
Inherus Beholden Post Metal / Doom Metal USA Hypnotic Dirge Records bandcamp
Review
RG 11/15: “Inherus appellieren an das Erkennen und das Anerkennen der eigenen Stärke, aufdass man wie die Priesterin auf dem Cober Artwork furchtlos durch die Dunkelheit schreiten möge.”
Japanische Kampfhörspiele Blaskapelle Bürgermeister Bratwurst Bier Geschenkkorb Bibelstelle Bumskabine Bienensterben Völkermord Avantgrind / Grindpunk Deutschland Bastardized Recordings bandcamp
Tyler Kamen Bamboozle Tesseract Psychedelic Folk / Psychedelic Prog USA Kamen Entertainment Group bandcamp
Kanaan Downpour Psychedelic Prog Norwegen Jansen Records bandcamp
Review
CA 10/15: “Die Osloer Energetiker fanden keine Gelegenheit (oder auch keine Intention) die Regler hin und wieder etwas herunterzufahren, so dass das Resultat einmal mehr zu einem Klopper aus Stoner und Jam Rock geriet.”
Egor Lappo Abandoned Corners Progressive Rock / Progressive Metal Russland Eigenveröffentlichung bandcamp
Loose Sutures Sado Sex for Dummies Stoner Punk / Garage Rock Italien Electric Valley Records bandcamp
Arjen Lucassen’s Super Sonic Revolution The Golden Age of Music Hard Rock Niederlande Mascot Label Group Homegpage
Review
SG 12/15: “Dass die Produktion auch wieder auf allerhöchstem Niveau steht, sei nur nochmal der Vollständigkeit gesagt. Ansonsten gilt, was im Prinzip bei jeder Rezension eines Lucassen-Werkes steht (oder stehen sollte): Arjen Lucassen liefert ganz grundsätzlich IMMER exzellente, qualitativ überragende Arbeit ab. Punkt.”
Lumsk Fremmede Toner Progressive Folk Norwegen Dark Essence Records bandcamp
Magick Touch Cakes & Coffins Hard Rock / Heavy Metal Norwegen Edged Circle Productions bandcamp
Review
CA 8/15: “Magick Touch zelebrieren, ja, feiern ihren klassischen Hard Rock ungemein, wobei man schon erstaunt ist, dass trotz der bleiernen Zeit des letzten drei Jahre, die auch an den Norwegern nicht spurlos vorbeigegangen ist, noch dermaßen viel positive Energie rüber kommt.”
Maud the moth + trajedesaliva Bordando el manto terrestre Dark Ambient / Drone Spanien Time Released Sound bandcamp
Le Mur Keep your Fear away from me Art Rock / Jazz / Noise Deutschland Eigenveröffentlichung bandcamp
Mystery Redemption Art Rock / Neo Prog Kanada Unicorn Digital Homepage
Review
Daaty 10/15: “Letztlich kann man bei Mystery nichts falsch machen, wenn man den bisher bekannten Stil mag. Überraschungen sollte man jedoch nicht erwarten.”
Neolia Neolia Progressive Metal Israel Eigenveröffentlichung bandcamp
Neon Burton Take a Ride Psychedelic Rock / Space Rock Deutschland Eigenveröffentlichung bandcamp
Nile on waX After Heaven Psychedelic Post Rock Belgien Tonzonen bandcamp
Review
CA 9/15: “Die sieben instrumentalen Stillleben des vierten Longplayers der Belgier bauen auf verhaltene, melancholisch bis düster ausgerichtete Stimmungstiefs, was hier aber nicht negativ besetzt ist.”
The Ocean Holocene Post Metal Deutschland Pelagic Records bandcamp
Ockra Gratitude Progessive Doom Rock Schweden Argonauta Records bandcamp
Omen Astra The End of Everything Progressive Post Metal Kanada Hypaethral Records / Protagonist Records / Moment of Collapse bandcamp
Oyrad Sacred and Profane Progressive Doom Opera USA Toxoplasma Records bandcamp
Neal Schon Journey Through Time AOR / Melodic Rock USA Frontiers Facebook
Review
SG [o.B.] “Audiophile Gemüter werden hier also wenig Spaß haben, und auch als Nicht-Audio-Voodoo-Gläubiger wünscht man sich, es wäre beim Mix etwas liebevoller und sorgfältiger gearbeitet worden.”
Seven Impale Summit Progressive Rock / Jazz Rock Norwegen Karisma Records bandcamp
Review
CA 9/15: “Die Hammond knallt, das Saxophon noch viel mehr. Øklands Vocals machen auf gehobenes Pathos und ganz schnell ist man drin in dem Malstrom aus schweren Progressive Rock, in dem sich dann auch Altbekannte wie Van der Graaf Generator oder Magma wiederfinden.”
SHRVL Limbus Ambient / Electronica Deutschland Pelagic Records bandcamp
Review
CA 10/15: “Elektronische Patterns, dezente Noises und vintage Synthesizersounds verdichten sich zu Kopfkino, bei welchem das Grauen stehts präsent und der Limbus spürbar nah ist.”
Shy, Low Babylonica Post Rock / Post Metal USA Pelagic Records bandcamp
Review
CA 10/15: “Dieses Leichtgewicht hat es in sich – die drei Tracks bringen es auf schon einmal zwanzig Minuten.”
Sproingg Hinrkäse Progressive Rock / Space Rock Deutschland Eigenveröffentlichung bandcamp
StartTheMonkey Urban Psyche Doom Metal Griechenland Electric Talon Records bandcamp
Therapy? Hard Cold Fire Noise Rock / Alternative Rock Nordirland Marshall Records Homepage
Review
MK 13/15: “Therapy? klingen so frisch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das neue Album siedelt sich stilistisch irgendwo zwischen “Troublegum” (1994) und “High Anxiety” (2003) an.”
Thirteen of Everything Time and other Delusions Progressive Rock / Symphonic Prog USA Basement Avatar Records bandcamp
Review
HR 11/15: “ein interessantes symphonisches Prog-Album, gleichzeitig komplex, qualitativ anspruchsvoll und spannend vom ersten bis zum letzten Ton. Da lohnt sich ganz bestimmt eine Hörprobe!”
Trailight Mirrors Progressive Rock / Melodic Rock Kanada Eigenveröffentlichung bandcamp
Umbilichaos Mourning Carnivals from now on Progressive Metal / Sludge Brasilien Time to Kill Records bandcamp
The Upland Band Living in Paradise Progressive Pop / Indie Rock Deutschland Kapitän Platte bandcamp
Vvon Dogma I The Kvlt of Glitch Art Metal / Djent Kanada Eigenveröffentlichung bandcamp
Yakuza Sutra Art Metal / Post Metal USA Svart Records bandcamp
Review
CA 10/15: “es kracht im Gebälk und schon mit den ersten drei Avancen ‘2is1’, ‘Alice’ sowie ‘Echoes From The Sky’ bedienen Yakuza mit vollen Händen ihre Metal-Jünger. Und auch danach wird es trotz einiger reduzierteren Momente nicht unbedingt geschmeidiger.”
Yes Mirror to the Sky Progressive Pop England InsideOut Music Homepage
Review
Daaty 8/15: “Als Fazit bleibt zu konstatieren, dass mit Jay Schellen an den Drums eine ordentliche Portion Dynamik zurückgekehrt ist.”

Haben wir etwas vergessen? Lasst es uns wissen:

    Name (Optional)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Nachricht

    Sicherheitsabfrage:

    Die E-Mail-Adresse ist Pflichtfeld, da sie dafür notwendig ist, Dir zu antworten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach abgeschlossener Bearbeitung deiner Anfrage gelöscht. Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an klaus.reckert@betreutesproggen.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.