1

Yellow6 – A Change In The Weather

Yellow6 - A Change In The Weather (SiS, 26.09.2022) COVER(64:02, CDr, Digital, Sound in Silence, 29.06.2022)
Leise, leise im Wind schaukeln sich auch die gar nicht einmal so gering bemessenen Kleinode des Jon Attwood alias Yellow6 ein und alles wirkt so etwas von beruhigend, dass man tatsächlich Gefahr laufen könnte, in Morpheus Armen hinweg zu driften. Mit Rock hat das eben überhaupt nichts zu tun, obwohl das Post hier noch Gültigkeit besitzt. Der hier zum Thema gebrachte Wetterwechsel kommt kaum wahrnehmbar, die dunklen Wolken am Horizont verweilen eben dort – ganz weit draußen.

Die auf “A Change In The Weather” basierende Chill-Out Area bringt es dann gar auf über eine Stunde Tiefenentspannung – Yellow6 meint es hier nur gut mit uns und verzichtet gänzlich auf sperrige Störgeräusche. Die Gitarre wird behutsam angeschlagen, den Rest erledigen Delays und Effekte. Auf diese Art kann man sich Zeit lassen und vergisst darüber hinaus schon einmal genau die. Was bedeutet, dass es hin und wieder etwas länger dauern kann, ehe Attwood zu einem Ende kommt, da man sich in dem beruhigenden Flow verlieren kann (so passiert in den Longtracks ‘All At Sea’, ‘Hollow Trees’ und ‘Silverware’).
Bewertung: 8/15 Punkten


Surftipps zu Yellow6:
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
Soundcloud
bandcamp
Spotify
Deezer

Abbildung: Yellow6/SiS