Phil Shoenfelt – Cassandra Lied

0

Phil Shoenfelt - Cassandra Lied (Sireena Records/Brokensilence, 2020) (76:12, CD, Sireena Records / Brokensilence, 2020)
Sicher ist Phil Shoenfelt eine Hausnummer. Mit seiner ersten Band, dem Khmer Rouge, spielte er Anfang der 90er regelmäßig im kultigen CBGB’s in New York, tourte zusammen mit Nick Cave, The Fall, The Clash oder The Gun Club und veröffentlichte bis heute über dreißig Platten. Mit seinen Bands Southern Cross (Prag) sowie Fatal Shore und Dim Locator (Berlin) ist der schon seit Längerem in Prag lebende Musiker noch immer regelmäßig auf Tour.

Mit „Cassandra Lied“ gibt es indes Phil Shoenfelt pur, wobei Gastmusiker auf den Soloplatten des dunklen Singer-/Songwriters schon immer willkommen waren. Unter anderem mit Chris Hughes (These Immortal Souls) oder Kristof Hahn von den Swans mäandert dieser sich durch dunkle Stillleben, die schon passend zur Grundeinstellung mit Themen wie ‚Ghost Song‘, ‚Shadowland‘, ‚Psycho‘, ‚The Brigher Side Of Darkness‘ oder ‚Queen Of Emptiness‘ aufwarten. Seine Vergangenheit fordert auch in musikalischer Hinsicht Tribut, weswegen der Barde dann auch nicht anders kann, als uns einen öligen Sud aus Post Punk, Dark Wave, Psychedelic und Swamp Blues zu servieren. Mit achtzig Minuten ist „Cassandra Lied“ dann auch vollgepackt mit musikalischen Schicksalsschlägen, Alpträumen und Dark Fairy Tales, wobei eine Coverversion von Bowies ‚The Man Who Sold The World‘ auch irgendwie nahtlos ins bestehende Konzept passt.
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu Phil Shoenfelt:
Homepage
Facebook
YouTube
Soundcloud
Spotify
Deezer
Wikipedia

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Phil Shoenfelt – Cassandra Lied

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0