Jadis – Medium Rare II

(61:49, Digital, CD, Jadismusic/Just For Kicks, 2019)
Nach der Jubiläumsausgabe von “More Than Meets The Eye” im vergangenen Jahr, veröffentlicht Gary Chandler mit “Medium Rare II” einen weiteren Silberling mit Archiv-Aufnahmen. Wurden auf dem 2001 erschienen Vorgänger “Medium Rare” neben einigen Live-Titeln in erster Linie zuvor bereits erschienene Fanclub-EPs zusammenfasst, bietet die zweite Raritätensammlung eine bunte Mischung aus unveröffentlichten Songs, überarbeiteten Titeln, Live-Aufnahmen und zwei Coverversionen.

“Medium Rare II” hat gewohnte Jadis-Qualität. Angenehmer melodischer Neo-Prog mit schönen Gesangslinien und gekonnten Soloeinlagen.

Die Live-Aufnahmen von ‘There’s A Light’ und ‘Daylight Fades’ klingen etwas rauer und engagierter als die Studioversionen. Die Klangqualität ist ok, aber nicht überragend. Bei den überarbeiteten Titeln sticht qualitativ ‘No Sacrifice’ heraus, dass per se schon zu den feinsten Momenten im Katalog gehört. Die Version ist leicht gekürzt und in der sanften Coda hat die akustische Gitarre eine deutlich prominentere Position. Stark überarbeitet ist auch der instrumentale Titelsong vom Album “Photoplay”. Bislang unveröffentlicht sind die Songs ‘Truth From The Lies’ und ‘Animated’.

Zum Schluss gibt es noch eine ganz gelungene Coverversion von ‘You’re Own Special Way’, die sich auf jedem Album eines Genesis-Tributes gut machen würde. Die Liveversion von ‘Comfortably Numb’ (Pink Floyd) ist auch ok, aber nicht weiter auffällig.

Mit “Medium Rare II” ist es letztlich wie mit allen Jadis-Werken. Abgesehen von den Coverversionen könnte praktisch jeder Titel auf jedem x-beliebigen Album der Truppe zu finden sein. Stilistische Variationen sind über die gesamte Bandhistorie äußerst gering geblieben. So herrscht in der Wohlfühlzone von Jadis schon seit Längerem eine gewisse Beliebigkeit. Schön ist aber, dass der Pensionär Martin Orford wenigstens hier noch ein bisschen mitmischt.
Bewertung 9/15 Punkten (DH 9, KR 9, KS 9)

Surftipps zu Jadis:
Homepage 
Bandcamp
Facebook
Twitter
YouTube