Autumn – Stacking Smoke

(56:46, CD, Download, Painted Bass Records, 2019)
Schon an anderer Stelle wurde regelmäßig auf die hohe musikalische Kreativität in den Niederlanden hingewiesen. So bleibt es logischerweise nicht aus, dass mit „Stacking Smoke“ ein weiteres Album einer Formation aus unserem Nachbarland mit dem Namen Autumn anzukündigen ist. Autumn wurde bereits 1995 ins Leben gerufen, doch sind nach einigen Umbesetzungen von den Gründungsmitgliedern keiner mehr an Bord. Was 2002 mit „When Lust Evokes The Curse“ begann, findet nun mit „Stacking Smoke“ seine Fortsetzung. Dazwischen lagen vier weitere Alben, die weitestgehend dem melodiösen Progmetal zuzuordnen sind. Nach gut acht Jahren des Abwartens bietet das neue Album eine Fülle von Inspirationen, was sowohl das Songwriting, als auch den Sound betrifft.

Autumn lebt ähnlich wie ihre Landsleute von Skylake oder Within Temptation vom Charisma der Frontfrauen. Weiblicher Gesang, hier der von Marjan Welman bestimmt das Geschehen. Auch wenn es zwischenzeitlich ganz ordentlich dynamisch zugeht, bleibt ausreichend Freiraum für symphonisches und Genre-typisch verspielte Instrumentalpassagen. Wer allerdings lockere Melodien erwartet hatte, wird mit einer gedämpften, ja fast düsteren Stimmungslage leben müssen. Das gesamte Album wirkt wie ein Grenzgang zwischen Eingängigkeit und Virtuosität. Orgel und Keyboards sind mehr als gleichgestellt gegenüber dem Gitarrentrio. Song-orientierte, teils melancholische Abschnitte wechseln sich mit heavy Elementen ab und bereichern auf diese Weise nachhaltig die elf Titel des Albums.

Nach acht Jahren der Enthaltsamkeit beweisen Autumn, dass sie nichts von ihrer musikalischen Kreativität verloren haben und veröffentlichen mit „Stacking Smoke“ ein hörenswertes Prog-Werk zwischen Alternative, Metal und Prog Rock. Nicht zu hart und nicht zu seicht eine gute Mischung, um einer breiten Zuhörerschar zu gefallen.
Bewertung: 9/15 Punkten (KR 9, HR 9)

aktuelles Lineup:
Marjan Welman – Vocals
Jan Munnik – Piano, Synths, Samples
Mats van der Valk – Guitars
Jens van der Valk – Guitars
Ronald Landa – Guitars
Maurice van der Es – Bass
Jan Grijpstra – Drums.

Surftipps zu Autumn:
Homepage
Bandcamp
Facebook
Twitter
Instagram
Wikipedia
Spotify
iTunes
Qobuz