BRTHR – A Different Kind Of Light

BRTHR – A Different Kind Of Light (Backseat, 2018)(34:44, CD, Backseat, 2018)
Mit Progressive Rock hat das vorliegende Album wohl relativ wenig zu tun – oder ist die Verwendung eines Mellotrons gleichzusetzen mit Prog? Da müsste sich die Schreiberline wohl einmal bei all den Spezialisten im Team kundig machen. Oder wir erweitern einfach unseren “Hörizont” mit dem zweiten Album des Stuttgarter Duos, dessen Debütalbum „Strange Nights“ 2017 erschienen ist.

Die Brüder im Geiste heißen Philipp Eissler (Gesang, Gitarren, Fender Rhodes, Piano) und Joshua Brettschneider (E-Gitarre, Lap-Steel-Gitarre, Gesang) und werden durch die folgende Besetzung musikalisch unterstützt:

Max Braun – Bass / Synthesizer / Gesang
Johann Polzer – Schlagzeug / Perkussion
Franziska Schuster – Gesang
Magnus Sauer – Orgel / Mellotron
Stefan Hiss – Orgel.

Auf dem leider recht kurz geratenen Album unterhalten sie mit zehn Songs angenehm leicht und beschwingt. Gleich mit dem Opener ‚One More Night‘ begegnet der Hörer der typischen Musik Marke BRTHR. Sehr ansprechender Gesang, feine Melodielinie, hauptsächlich mit Begleitung akustischer und elektrischer Gitarre ausgestattet. Der Titel entwickelt Ohrwurmqualität und das gilt auch für einige andere Songs auf diesem Album. Oft erinnern ihre Kompositionen an entspannte Singer-Songwriter Musik à la Jack Johnson. Da steckt auch mal Blues oder eine Prise Folk drin. Im vorletzten Song ‚Tea Cup‘ ist ebenso eine leichte Note Prince zu erkennen. Die Lap-Steel-Gitarre wird immer wieder dezent eingesetzt, und wie oben bereits erwähnt, selbst ein paar zarte Mellotron-Farbtupfer sind zu vernehmen.

Das Ganze kommt im schönen Digipak daher, viel sonniges Gelb, mit einem Poster statt eines Booklets – auf der einen Seite ein gelungenes Foto der beiden Bros, auf der anderen Songtexte und alle notwendigen Informationen. Das Album ist ebenso als Vinyl erhältlich und die Stuttgarter Jungs stehen auch gern für Wohnzimmerkonzerte zur Verfügung.

In Summe ein schönes, melodisches Album mit entspannter Indie-Mucke.
Bewertung: 12/15 Punkten (AG 12, JM 10, KR 9)

PS: Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums sind sie auf ihrer Release Tour an folgenden Orten in Bandbesetzung anzutreffen:
24.10. Hamburg, Nochtwache
25.10. Düsseldorf, Bar Konvex
26.10. Oberhausen, AKA 103
27.10. Dresden, Blue Note
28.10. Berlin, Monarch
30.10. Leipzig, Pistrada
31.10. Nürnberg, MUZ Club
01.11. Aachen, Raststätte
02.11. Köln, Die Wohngemeinschaft
03.11. Stuttgart, Kulturzentrum Merlin

Surftipps zu BRTHR:
Homepage
Facebook
Instagram
YouTube
Spotify
Soundcloud