Starfish64 – An Altered State Of Joy

0

(42:41, CD, Eigenveröffentlichung, 2016)
Starfish64 ist ein Langzeitprojekt – eine Herzensangelegenheit von Dieter Hoffmann. Seit 2006 veröffentlicht er anspruchsvollen, melodiösen Progressive Rock in Form liebevoll gestalteter Eigenproduktionen. Zwölf Alben lagen schon vor, als Ende 2016 mit „An Altered State Of Joy“ ein neues  hinzukam.

Starfish64 sind:
Dieter Hoffmann (Gesang, Keyboards, Gitarre),
Henrik Kropp (Drums), Dominik Suhl
(Gitarre, Keyboards)
sowie sieben Gastmusiker.

Das 42-minütige Album enthält vier Songs, die zwischen fünf und 23 Minuten lang sind. Die Kompositionen belegen eindrucksvoll, dass Dieter Hoffmann ein Händchen für eingängigen Progressive Rock hat. Die Stücke sind durchweg sehr gelungen, fesselnd arrangiert und variabel instrumentiert. Die Keyboard- und Gitarrenarbeit ist solide, der Gesang sehr ansprechend. Kompositionen und Melodieführung bestechen durch anspruchsvolle Eingängigkeit. Darin zeigt sich die besondere Begabung des Kollegen Hoffmann. Frickeln und Proggen können viele, aber guten, eingängigen Prog mit hohem Wiedererkennungswert, schönen Melodien und Spannungsbögen zu erschaffen ist eine echte Herausforderung. Diese Aufgabe meistert Hoffmann bravourös.

Musikalische Vergleiche sind immer schwierig. Das Album fällt sehr melodiös aus und erinnert gelegentlich an Genesis (1976-78), Camel, Barclay James Harvest und Supertramp/Roger Hodgson – insbesondere beim balladesken Abschlusstitel ‚Dusk‘. Überzeugend ist auch, dass die Länge der Stücke völlig nebensächlich ist. Alle Kompositionen – ob kurz, lang oder überlang – sind sehr gelungen.

Das Album beginnt mit dem Longtrack und Titelstück ‚Altered States‘ (23:24), das schon aufgrund seiner Länge und Struktur am anspruchsvollsten und kompliziertesten wirkt. Das folgende ‚The Black Dot“ (8:52) ist sehr kompakt und schlüssig und etwas leichter zu verarbeiten als der Vorgänger. Die kürzeren, eingängigen Tracks ‚So Is Life‘ (5:04) und ‚Dusk‘ (5:10) bilden einen kontrastreichen Abschluss ohne Qualitätseinbußen. Die Songreihenfolge ist ungewöhnlich gewählt, aber überzeugend effektiv.

Ein schönes Album und eine weitere Steigerung in der Diskographie von Starfish64. „An Altered State Of Joy“ nimmt eine Ausnahmestellung innerhalb deutscher Eigenproduktionen im Progressive Rock ein. Weiter so!
Bewertung: 11/15 Punkten (KR 13, TS 11)

Surftipps zu Starfish64:
Bandcamp
Facebook
Twitter
YouTube
Soundcloud
Spotify
last.fm

Teilen.

Über den Autor

Antworten

Starfish64 – An Altered State Of Joy

von Tim Stecher Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0