LSD on CIA – Celestial Bodies

0

(45:25, CD, Noisolution, 2016)
Die Kopenhagener Band mit dem augenzwinkernden Namen LSD on CIA hat ihr zweites Album herausgebracht: „Celestial Bodies“ steht für die Weiterentwicklung der Gruppe, hier wird gerockt und getanzt bis zum Morgengrauen.

‚Assault‘ beginnt passend zum Titel wie ein Anschlag auf den Zuhörer. An den Drums schlägt man um sich, bevor die restlichen Instrumente und der Gesang einsetzen und eine sehr eigene, schräge Stimmung erzeugen. Es geht weiter mit ‚Waltz In The Symmetrie‘, und bis der letzte Ton des Rausschmeißers ‚Fall In Place‘ erklungen ist, sind die Songs vom Sound her ähnlich und bleiben auf dem vorgegebenen Niveau. So ist es schwer, Perlen herauszupicken.

Aufgenommen wurde das Ganze in nur zwei Wochen in Poznan, gemixt werden sollte es in den Grapehouse Studios in Kopenhagen. Die Band war mit dem Ergebnis nicht zufrieden und machte sich selbst an die Arbeit. Die Musiker sagen: „Call it Rock, hedonistic, melodic, progressive, thrash, not punk though, definitely not punk.“ Dem kann man zustimmen, denn alle diese Elemente finden sich – natürlich bis auf den Punk – in der Musik von LSD on CIA wieder.

Vergleiche zu anderen Bands will die Gruppe weder selbst ziehen, noch lesen oder hören. Die Künstler sagen, dass sie einen eigenen Stil in modernem, rockigem Sound entwickelt haben. Lesen wollen sie lieber, welche Gefühle ihre Musik hervorruft. Nun, das ist wohl bei jedem Hörer unterschiedlich. Wenn der Rezensent einen Begriff dafür finden müsste, wäre es „rockige Partystimmung“, falls man das denn als Gefühl titulieren darf. Der Band- und der Albumname (Celestial Bodies sind Himmelskörper) unterstreichen dies, sie geben das Gefühl ganz gut wieder. Das zweite Album von LSD on CIA ist eigenständig und spannend.
Bewertung: 10/15 Punkten (KR 10, PR 10)

Surftipps zu LSD on CIA:
Homepage
Facebook
Soundcloud
YouTube
Google+
last.fm

Teilen.

Über den Autor

Philipp Roettgers

“Journalism is a low trade and a habit worse than heroin, a strange seedy world of misfits and drunkards and failures.” - Hunter S. Thompson. “Art is long and life is short, and success is very far off.” - J. Conrad

Kommentar verfassen

LSD on CIA – Celestial Bodies

von Philipp Roettgers Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0