Big Big Train – A Stone’s Throw From The Line

0

(53:44 und 72:11, 2 CDs, English Electric Recordings/, 2016)
Der große, große Zug rollt ein letztes Mal für 2016 ein. Nach der Doku-Blu-ray „Stone & Steel“ und dem mehr als überzeugenden „Folkore“ haben Big Big Train aber noch nicht fertig, und liefern quasi als Schmankerl zum Jahresausklang noch ein Live-Album ab. Die Frage, was aus den unveröffentlichten Tracks der 2015er Konzertreihe im Kings Palace geworden ist, wird hier mehr als umfänglich beantwortet. Zwei CDs randvoll mit BBT-Perlen erwarten den Hörer. Die Band hat sich ja mittlerweile umfangreich verstärt, hier sogar mit Bläsersatz, Streichern und jeder Menge Background-Gesang. Das tut der Musik hörbar gut, und BBT gelingt somit das seltene Kunststück, einige der Tracks noch ein gutes Stück lebendiger und frischer klingen zu lassen als ihre Studiopendanten.

Die Auswahl der Tracks ist dabei sehr ausgewogen und würdigt so ziemliche jede Schaffensphase der Band. Naturgemäß funktionieren dabei die Longtracks am besten, hier gehen die Musiker mit bewundernswerter Perfektion ans Werk, trotzdem klingt alles sehr lebendig und autenthisch und gar nicht steif und verkopft. Für jeden Musikbegeisterten ist ein Dauergrinsen vorprogrammiert, was durch den nahezu perfekten Sound noch unterstützt wird. Klanglich spielt diese Live-Aufnahme jedenfalls in der ersten Liga. Einen ganz kleinen Ausreisser gibt es bei ‚Wassail‘ zu hören, wo David Longdon einmal ganz kurz die gesangliche Contenance verliert. Der einzige Ausrutscher eines ansonsten durch und durch überzeugenden Hörvergenügens.

Teapot of the Week

„Teapot of the Week“ auf Betreutes Proggen in der KW52/2016

Live Alben haben ja oft den Ruf, nur für Sammler und absolute Über-Fans interessant zu sein. „A Stone’s Throw Form The Line“ ist hier eine der löblichen Ausnahmen, denn viele der Tracks gewinnen durch die Live-Aufnahmen noch einiges an Frische und Lebendigkeit. Vielleicht mag man BBT vorwerfen, die Kuh ein wenig zu oft zu melken (Blu-ray, Studioalbum und Live-CD innerhalb weniger Monate), aber angesicht der tollen Produktion und den mehr als umfangreichen Booklet bekommt man jede Menge fürs Geld geboten. Ach ja, im April 2017 erwartet uns auch ein neues Studio-Album, daran soll auch eine erste ausgedehnte Tour folgen. Gute Zeiten also für alle BBT-Fans, aber eigentlich auch für jeden anderen Musiklieberhaber.
Bewertung: 13/15 Punkten (DH 12, HK 13, KR 13, KS 12)

Surftipps zu Big Big Train:
Homepage
Blog
Facebook
Twitter
YouTube
Google+
Soundcloud
Spotify
Instagram
last.fm
Wikipedia

Teilen.

Über den Autor

Henrik Kropp

Alles wird gut, solange du progressiv bleibst!

Kommentar verfassen

Big Big Train – A Stone’s Throw From The Line

von Henrik Kropp Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0