Ad Maiora – Repetita Iuvant

1

ad-maiora_repetita-iuvant(56:35, CD, Oltre La Musica, 2016)
Dieses italienische Quintett stammt aus dem Raum Mailand und wurde 2009 ins Leben gerufen. 2014 erschien sein Debütalbum “Ad Maiora!“, dem nun das zweite Album folgt. Die Band zeigt sich sehr gut eingespielt, was auch nicht weiter verwundert, da sich an der Besetzung im Vergleich zum Erstling nichts verändert hat. Und so liest sich das Line-Up wie folgt:

Enzo Giardina – drums
Flavio Carnovali – electric guitar
Moreno Piva – electric bass / backing vocals
Paolo Callioni – vocals / tambourine
Sergio Caleca – keyboards / electric guitar

Ad Maiora bieten mit acht Eigenkompositionen abwechslungsreichen Progressive Rock. Dabei verknüpft der Fünfer auf recht geschickte Weise Neo-Prog, typischen Italo-Symphonic Prog und ein paar Blues-Elemente miteinander.

Bei manchen Songs klingen sie wie eine britische NeoProg-Band, denn auf diesen Titeln wird der Gesang auf Englisch präsentiert. Andere, in Muttersprache gesungene Titel bieten wiederum typischen Italo-Prog. Dabei spielen mal die Keyboards und mal die Gitarren eine prägende Rolle, wobei aber immer der Faktor Melodie im Vordergrund steht. Auch in Instrumentalnummern zeigen sie ihre Stärken, so zum Beispiel im abwechslungsreichen Titelsong.

Eckig und kantig mit schrägen Frickelparts, das ist nicht unbedingt ihre Sache. Am Ende überrascht die Band mit einem Bonus-Titel, den man auf diesem Album nicht unbedingt erwartet hätte: Sie spielt ‚Whaling Stories‘ von Procol Harum, und das in einer durchaus gelungenen Interpretation.

Mit “Repetita Iuvant“ ist Ad Maiora ein interessantes, kurzweiliges Album gelungen.
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu Ad Maiora:
Homepage
Facebook
Bandcamp
YouTube
Google+
Villaggio Musicale
Progstreaming
Spotify

Teilen.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: Habelard2 – Maybe

Antworten

Ad Maiora – Repetita Iuvant

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
1