#CrowdfundingCorner Nr. 3: September 2016

0

Nach dem Sommerloch

Die dunkle Jahreszeit kündigt sich an – es wird also Zeit, sich mit ausreichend Musik für die Wintermonate einzudecken. Gelegenheit hierfür bieten derzeit diverse Crowdfunding-Projekte.

patreon
Vielen unbekannt ist die Plattform Patreon, auf der die Kreativen nicht für einzelne Projekte Geld sammeln, sondern von Ihren Fans eine kontinuierliche Unterstützung entweder pro Monat oder pro Veröffentlichung  erhalten. Nach der Anmeldung bei Patreon kann der Nutzer über die Höhe seines regelmäßigen finanziellen Engagements und die daraus resultierende Belohnung durch den Künstler entscheiden, Änderungen können jederzeit vorgenommen werden.

Ein schönes Werbevideo hierzu hat die amerikanische Band The Reign Of Kindo veröffentlicht. Die Bandpage bei Patreon findet Ihr hier, die Band erklärt auch nochmal ganz genau, wie ihre Kampagne funktioniert. Ausgelegt ist die Aktion zunächst auf zehn Monate, weil das dann erscheinende fertige Album zehn Songs beinhalten wird. Die Patrone bekommen diese vor allen anderen zu hören.

 

Für die Aufnahmen und das Mastern ihrer fünften Veröffentlichung sammeln Stone Circle über Indiegogo 1500 britische Pfund. Als Gegenleistung bieten die ProgMetaller bis Ende Oktober ihre EP als signierte Exklusiv-CD an.

 

Bei Pledgemusic sammelt die französische Band Yang für das neue Album „The Failure of Words“. Das Geld wird in die letzten Aufnahmen, Produktion und Herstellung des dritten Albums investiert. Zur Belohnung kann man die CD als Download erwerben, es sind aber auch T-Shirts, LPs, Skype-Termine, Ausflüge mit einem Bandmitglied, Wohnzimmer-Konzerte und noch einiges mehr verfügbar. Die Kampagne läuft bis Ende Oktober.

 

Crowdfunding via Mail-Verteiler ist ungewöhnlich, die Bonner ProgDeathMetal-Band Steorrah macht es trotzdem. Sie bittet die Fans um finanzielle Unterstützung für die bevorstehende UK-Tour. Geboten wird für 3,99 € der Livemitschnitt „Nocturnal Emission“, das Album ist auf Bandcamp verfügbar.

 

Emerson, Lake & Palmer bieten im Rahmen der Neuauflage einiger Alben Fanartikel zur Vorbestellung über Pledgemusic an. Testpressungen und vieles andere sind leider schon vergriffen, es gibt aber noch T-Shirts, LPs und ein paar CDs.
tarkus

Am Rande des Prog ist Adrian Weiss unterwegs. Der in Düsseldorf lebende Amerikaner spielt Gitarre u.a. bei Gloryful und braucht nun finanzielle Unterstützung für die Veröffentlichung seines Soloalbums, das für Spätherbst dieses Jahres angekündigt ist. Bei Indiegogo konnten bereits fast 1000 € von den benötigten 3000 € gesammelt werden. Der geneigte Fan kann sich mit einem bezahlten Download beteiligen, der auch als audiophile Version verfügbar ist, zudem gibt es Bundles mit T-Shirt, die komplette Discographie des Künstlers, und für 100 € kann man sich sogar ein Gitarrensolo kaufen! Die Kampagne endet im November.

 

Einen etwas größeres Geldbeutel benötigt man für die Vorverkaufsangebote von Rick Wakemans Gastank Special Limited Edition Box, die über Pledgemusic für knapp 200€ zu haben ist. Abgespeckte Versionen gibt es auch für geringere Beträge, wer mag kann an dieser Stelle aber auch für gut 400 € einen der letzten verbliebenen Kunstdrucke von „The Myths and Legends of King Arthur and the Knights of the Round Table“ erwerben, diese sind signiert von Rick Wakeman und Roger Dean.

Als Nachschlag gibt es heute ein Tribute für Jimi Hendrix, eingespielt von den Elektro-Jazzern Machine Mass. Die Stilrichtung umschreibt die Band mit „Hendrix-meets-Coltrane-meets-Miles-meets-Zappa mit viel bandeigener DNA“, eine Hörprobe und die verfügbaren Belohnungen (Download, CDs, Wohnzimmerkonzerte) findet Ihr bis Mitte Oktober bei Indiegogo.

Teilen.

Über den Autor

Annika Dormeyer

Das Leben ist komplex!

Antworten

#CrowdfundingCorner Nr. 3: September 2016

von Annika Dormeyer Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0