Pontus – IV (EP)

0

(31:08, EP, Eigenverlag, 2016)
Pontus H.W. Gunve, kurz: Pontus, ist ein in New York lebender Gitarrist und Komponist aus Schweden. Mit seiner Band präsentiert er auf der EP „IV“ vier eigene Titel sowie mit ‚Misirlou‘ ein gecovertes Stück. Insgesamt geht es dabei abwechslungsreich zur Sache. Alle Songs sind Instrumentals, bei denen die Gitarre die Hauptrolle spielt. Durchweg übernimmt auch ein Cello prominente Parts – eine schöne Ergänzung. Dasselbe gilt für zahlreiche Weltmusik-Zitate, die Pontus mit einfließen lässt.

Die EP wurde live eingespielt, das hört man den Aufnahmen an – im positiven wie negativem Sinn. Viele Ideen sind vermutlich aus Jamsessions entstanden, dementsprechend wirkt nicht alles komplett durchgeplant, was dem Mini-Album eine durchaus frische Note verleiht. Trotzdem wünscht man sich an der einen oder anderen Stelle Kompositionen, die klarer auf den Punkt kommen. Auch das etwas zu dominant abgemischte Schlagzeug mindert den Hörgenuss ein wenig.

Unterm Strich bleibt ein ziemlich unbeschwerter und hörenswerter Ausflug zu etlichen Spielarten instrumentaler Prog- und Rockmusik. Wem dazu Gitarre und Cello als Gesangsersatz gefallen, wird es mögen.
Bewertung: 9/15 Punkten (HK 9, KR 11)

Surf-Tipps zu Pontus:
Homepage
Twitter
Facebook
Soundcloud
Bandcamp
YouTube

Teilen.

Über den Autor

Henrik Kropp

Alles wird gut, solange du progressiv bleibst!

Kommentar verfassen

Pontus – IV (EP)

von Henrik Kropp Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0