Konzertbericht: „Up In Smoke Vol. V“; Colour Haze, Radio Moscow, The Sun And The Wolf; 28.02.15, Köln, Live Music Hall

3

Weißer Rauch steigt auf – Habemus lupum!

Vorab: Die bereits 5. Ausgabe des beliebten „Psychedelic Roadfestivals“ lässt noch bis zum 14.03. weißen Rauch im Betreuungsgebiet aufsteigen! Das können wir sogar garantieren, da wir uns Colour Haze, Radio Moscow und last but really not least The Sun And The Wolf in der teilweise abgehängten Kölner Live Music Hall gegeben haben – gemeinsam mit rund 600 weiteren begeisterten Rauchmeldern.
ColourHaze1_Stefan

SunAndTheWolf1_LutzDiehl

SunAndTheWolf2_LutzDiehl

SunAndTheWolf3_LutzDiehl

SunAndTheWolf4_LutzDiehl
Rechtzeitiges Erscheinen wurde vom begeisternden Auftritt einer Vorgruppe belohnt, die wenige Besucher vorab auf dem Zettel gehabt haben dürften. Auffallend die helle Stimme des Sänger-Gitarristen Brodie White der Sonnenwölfe – und die herrlichen mehrstimmigen Chöre im Sechziger-Jahre-Stil, die er mit Bassist/Sänger Peter Mangan und seinen restlichen Rudelgenossen zum Markenzeichen ausgebaut hat. Anhand der flugs am Merchstand erstandenen aktuellen „Salutations„-CD der Neuseeländer ließ sich inzwischen ausmachen, dass Stücke wie ‚Settle Down‘ zwar auch von Konserve großartig klingen, aber lange nicht so treibend und auch klanglich nicht ganz so fett wie vor Ort in der Halle. Das gleichfalls prächtige ‚You‘ stammt vom (am Merch-Tisch leider nicht vorrätigen) Debüt, das mit Dschungelrhythmik bestechende ‚The Fisherman‘ wieder von „Salutations“.

Die Umbaupause war erfreulich kurz (gerade lang genug für ein wenig Socialising mit einer netten Abordnung von der [progrock-dt.de], die sich zusammengefunden hatte). Vermutlich konnte sie u.a. kurz ausfallen, weil sich die Bands (u.a. Orange-)Verstärker und das güld’ne Ludwig-Drumkit teilten. Real existierender Mucker-Kommunismus also. À propos: 19:30 Uhr, Auftritt von Radio Moscow. Dem Trio aus Iowa mit derzeitigem Wohnort San Diego gelang es souverän, die Halle weiter aufzuheizen (in der übrigens wirklich ausnahmsweise hier und dort wohlriechende Rauchwölkchen aufstiegen) – tat dies allerdings mit einer mehr kraftvoll als eleganten psychedelischen Bluesrock-Ausgabe. Das klang bisweilen wie ein Jam von Blue Cheer mit Robin Trower. Stücke wie ‚Broke Down‘ oder ‚I Don’t Need Nobody‘ rockten das Haus ganz erheblich, würden aber genau so gut auf ein Biker-Festival wie auf’s „Up In Smoke“ (UIS) passen.
RadioMoscow1

RadioMoscow2

RadioMoscow3

RadioMoscow4
Nach abermals flottem Umbau und Einjustieren der von einem eigens hierfür, zusätzlich zum Lichtmixer agierenden Fach-Psychedeliker bedienten Öllampen-Projektionen gehörte die Bühne Colour Haze. Rezensent bekennt, dass er auch schon etwas wenig fesselnde Auftritte der deutschen PsychStoner-Institution gesehen hat, doch an diesem Samstag war das Trio einfach nicht zu schlagen. Dabei half die einfach erlesene Setlist, die in Köln u.a. ‚She Said‘ und ‚To The Highest Gods We Know‘ umfaßte. Letzteres Titelstück des großartigen aktuellen Albums musste in Abweichung von der Studiofassung hier zwar ohne Akustikgitarren, Streicher und Flöten auskommen, wofür aber die phantastischen Parts von Stefan Koglek mehr als entschädigten, dessen Gitarre hier teils fast wie eine Saz klang. ‚Transformation‘ und ‚Tempel‘ bildeten weitere Höhepunkte eines phantastischen, rauschhaften Gigs – Thumps Up (in Smoke)!
ColourHaze1_Stefan

ColourHaze2

ColourHaze3

Hier geht noch was in Sachen UIS:
11.03. Frankfurt/M., Das Bett m. The Midnight Ghost Train
12.03. Tilburg (NL), 013
13.03. Würzburg, Posthalle m. The Grounding
14.03. Hannover, Faust
Und hier in Sachen Radio Moscow:
17.03. Zürich (CH), Kinski
25.03. Bonn, Harmonie (Rockpalast: Crossroads-Aufzeichnung, mit Black Lung)
27.03. Erfurt, Stadtgarten: Radio Moscow
28.03. Münster, Alterna Sounds Festival: Radio Moscow

Fotos: Lutz Diehl, Progrockfoto.de

Surftipps:
Colour Haze Homepage
Radio Moscow @ Facebook
The Sun And The Wolf Homepage
Cherry Choke Homepage
Tourtrailer (YouTube)
ein Appetizer für Colour Haze – To The Highest Gods We Know (YouTube)
Radio Moscow „Magical Dirt“ (Full album, YouTube)
Setlist Colour Haze, 04.03.15, Brüssel, Magasin 4

Teilen.

Über den Autor

Klaus Reckert

"everything happy, and progressive, and occupied" K. Grahame, The Wind In The Willows

3 Kommentare

  1. Pingback: Texte der KW11: | soundwordsmusikjournalismus

  2. Klaus Reckert

    Hi FUZB, wie erwähnt waren die Umbauzeiten im Bereich von 20-30 Minuten, Startzeiten hatte ich jeweils erwähnt, bin selbst gegen 22:30 Uhr aus der Halle, da stieg noch Rauch auf…

Antworten

Konzertbericht: „Up In Smoke Vol. V“; Colour Haz…

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
3